Bauerfeind life Magazin

Alle Artikel in Hintergrund

Dr. Roy Kühne

Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG): „Am Prinzip der Zu- und Aufzahlung wird festgehalten“

Maßgeblich an der Ausgestaltung des HHVG beteiligt war Dr. Roy Kühne, Diplom-Sporttherapeut , Physiotherapeut und als Mitglied des Deutschen Bundestags u. a. im Ausschuss für Gesundheit tätig. Dort ist der CDU-Politiker Berichterstatter für Heil- und Hilfsmittel und verantwortlich für nichtärztliche Gesundheitsberufe.

Mehr lesen

Im Sanitätshaus muss umfassend zu verschiedenen Produktoptionen beraten werden.

HHVG sieht weiterhin höherwertige Versorgungen vor: Aufklärung über Mehrkosten schriftlich dokumentieren

Im Frühjahr ist das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) in Kraft getreten. Es sieht auch künftig höherwertige Versorgungen mit Eigenbeteiligung vor. Dennoch sind einige Sachverhalte in der Praxis für die Beteiligten noch immer nicht ganz einfach zu durchschauen, wie der Münchener Rechtsanwalt Dr. Dirk Usadel erläutert.

Mehr lesen

Continuing Medical Education (CME)

Continuing Medical Education (CME): Fachwissen unkompliziert auffrischen

2.766 Zertifikate für erfolgreich abgeschlossene Bauerfeind-CME-Module wurden allein in 2016 ausgestellt. Das Schulungsangebot wird nicht nur zum Punkteerwerb genutzt. Mediziner und Orthopädietechniker aus dem In- und Ausland schätzen die Möglichkeit , ihr Wissen in unterschiedlichen Themenbereichen aufzufrischen oder zu vertiefen.

Mehr lesen

Insbesondere vor Wirbelsäulenoperationen lohnt das Einholen einer Zweitmeinung.

Zweitmeinung aus Sicht eines Facharztes: „Das entsprechende Fachwissen muss da sein“

In Deutschland haben Patienten seit Juli 2015 bei bestimmten Operationen ein Recht auf eine ärztliche Zweitmeinung. Das sei grundsätzlich keine schlechte Sache, findet Prof. Dr. med. Jürgen Harms, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Mehr lesen

Insbesondere vor Wirbelsäulenoperationen lohnt das Einholen einer Zweitmeinung.

Zweitmeinung aus Sicht eines Krankenkassenvertreters: „Ein interdisziplinärer Blick ist hilfreich“

„Grundsätzlich ist eine zweite Meinung immer zu begrüßen“, sagt auch Guido Dressel , Leiter Techniker Krankenkasse (TK), Landesvertretung Thüringen. Er erläutert u. a., auf was es aus seiner Sicht bei der Auswahl des Arztes für eine Zweitmeinung ankommt.

Mehr lesen