Bauerfeind life Magazin

Blog

Bauerfeind-Doktorandenprogramm 2012: Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler

Seit 2008 fördert Bauerfeind mit seinem Doktorandenpreis Jungakademiker mit wissenschaftlichem Interesse auf den Gebieten Phlebologie, Lymphologie und verwandten Disziplinen. Auf der 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) wurde die Preisträgerin 2012 bekanntgegeben. Corinne Grütter­ ­promoviert am Universitätsspital Bern bei Prof. Dr. med. Iris Baumgartner. Sie untersucht den Einfluss der Kompression auf Neben­effekte nach Schaumsklerosierung. Zur Unterstützung ihres Dissertationsprojekts erhält sie 5.000 Euro. Einen Sonderpreis, dotiert mit 2.000 Euro, bekommt Kai Link, der an der Ruhr-Universität Bochum bei Prof. Dr. med. Markus Stücker promoviert. Er arbeitet an einer Bestandsaufnahme zur Evidenzlage der Kompressionstherapie bei CVI und Ulcus cruris. Im Bild: Dr. Hans-Jürgen Thomä, Bauerfeind AG, mit den Preisträgern 2012 Kai Link und Corinne Grütter. Weitere Informationen im Internet unter www.bauerfeind.com/doktorandenprogramm.

Bild: Pat Scheidemann