Bauerfeind life Magazin

Blog

MalleoLoc L und MalleoLoc L3: Neue laterale Orthesen für das Sprunggelenk

MalleoLoc L (links) stabilisiert lateral das Sprunggelenk durch eine anatomisch geformte L-Schale mit fixierender Gurtung. MalleoLoc L3 kombiniert eine muskelaktivierende Kompressionsbandage mit der L-Schale und Gurtung, die beide schrittweise ab- und aufgerüstet werden können.

Zwei neue Orthesen fügt Bauerfeind in sein Sprunggelenkportfolio ein: MalleoLoc L und MalleoLoc L3 für Verletzungsschutz im Alltag beim Tragen im Schuh.

Sie sind in ihrer Wirkung dosiert und dosierbar. Sie verbinden laterale mechanische Stabilisierung mit propriozeptiver Wirkung. Oft sind es nur kleine Fehltritte im Alltag, die das Sprunggelenk destabilisieren: Der Kapselbandapparat wird überdehnt, besonders die Außenbänder werden in Mitleidenschaft gezogen, bis hin zum Riss. Häufigste Verletzung ist das Supinationstrauma. Funktionelle Instabilitäten können die Folge sein. Zur Therapie und Prävention bedarf das Sprunggelenk der Unterstützung. Stabilisierende Orthesen schützen vor Fehlbewegungen, indem sie Belastungen nur kontrolliert zulassen und somit das Verletzungsrisiko minimieren. Wie stark die Unterstützung ausfällt , kann jetzt innerhalb der MalleoLoc-Reihe vielfältig variiert werden.

MalleoLoc L stabilisiert mit Schale und Gurten

MalleoLoc L stabilisiert lateral das Sprunggelenk durch eine anatomisch geformte L-Schale mit fixierender Gurtung.Die neue Sprunggelenkorthese MalleoLoc L stabilisiert lateral das obere und untere Sprunggelenk im Schuh. Ihre anatomisch geformte L-Schale liegt am Unterschenkel an, verläuft vor dem Außenknöchel und reicht über den Talus. Sie wird mit zwei unelastischen Klettgurten am Unterschenkel und Fuß fixiert. Schale und Gurte wirken sowohl einer übermäßigen Supination als auch einem Talusvorschub entgegen. Der laterale Kapselbandapparat wird entlastet. Optional kann eine Plantarpelotte auf dem Mittelfußsteg eingeklettet werden, um beim Gehen die Fußhebermuskulatur zu stimulieren. Dadurch wird die Sensomotorik positiv beeinflusst und das Sprunggelenk aktiv neuromuskulär stabilisiert. Die unilaterale und damit flache Konstruktion der MalleoLoc L ermöglicht das Tragen auch in schmal geschnittenen Alltagsschuhen.

MalleoLoc L3 unterstützt mehrstufige Therapien

MalleoLoc L3 kombiniert eine muskelaktivierende Kompressionsbandage mit der L-Schale und Gurtung, die beide schrittweise ab- und aufgerüstet werden können.Wie ihre Schwesterorthese stabilisiert die neue MalleoLoc L3 das obere und untere Sprunggelenk im Schuh. Auch sie fixiert mit Gurten eine L-Schale am Unterschenkel und Fuß. Ein Alleinstellungsmerkmal besitzt sie durch die Kombination von Schale und Gurten mit einer Kompressionsbandage. Diese Verbindung macht die Orthese vielseitig anwendbar – und abrüstbar für mehrstufige Therapien. MalleoLoc L3 steht für: erstens die komplette Stabilisierung mit den drei Elementen Schale, Gurte und Bandage, zweitens für eine moderate Stabilisierung mit mechanischem Umknickschutz durch Gurte und Bandage sowie drittens für eine leichte Stabilisierung ausschließlich durch die Bandage. Die Bandage massiert beim Gehen das Weichteilgewebe durch Wechselkompression, ist so propriozeptiv wirksam und unterstützt zugleich den Abbau von Schwellungen. Zum leichten Anlegen ist sie mit einem Reißverschluss ausgestattet , der zwischen Innenknöchel und Achillessehne anliegt. Mit der MalleoLoc L3 erhält der Patient eine therapiebegleitende Orthese, deren Stabilisierungsgrad er auch selbst wählen kann.

Goldene Mitte zwischen der MalleoLoc und den MalleoTrainBandagen

MalleoLoc L und MalleoLoc L3 sind indiziert für die konservative und postoperative Behandlung von Sprunggelenkdistorsionen und Bandrupturen, akute und chronische Kapselbandinstabilitäten, Verletzungsprävention bei chronischer Bandinstabilität sowie entzündlich und degenerativ bedingte Funktionsstörungen.
Die neuen Orthesen sind, im Gegensatz zur kompakten MalleoLoc, die mit U-förmiger Schale lateral und medial im und auch ohne Schuh stabilisiert , flacher und leichter. Sie schützen vor schnellem Umknicken bei Alltagsbewegungen und leichten sportlichen Aktivitäten. Die MalleoLoc hingegen bietet mehr mechanischen Halt und schützt auch bei abrupten, kraftvollen Bewegungen und bei intensiver sportlicher Aktivität. Alle drei MalleoLoc-Orthesen wirken einer übermäßigen Supination und einem Talusvorschub entgegen, ohne jedoch den natürlichen Abrollvorgang des Fußes einzuschränken.

Die beiden neuen Sprunggelenkorthesen MalleoLoc L und L3 reihen sich ein zwischen der lateral wie medial stabilisierenden MalleoLoc und den neuromuskulär stabilisierenden Bandagen MalleoTrain und MalleoTrain Plus.

Im direkten Vergleich gewähren die muskel­aktivierenden Bandagen MalleoTrain und MalleoTrain Plus deutlich mehr Bewegungsfreiheit als die Orthesen, denn bei ihnen stehen Schmerzreduktion, Schwellungsabbau und propriozeptives Training im Vordergrund. Sie unterstützen ebenfalls die konservative und postoperative Therapie nach Distorsionen und dienen der Rezidivprophylaxe. Darüber hinaus eignen sie sich für den Langzeiteinsatz bei chronischen Reizzuständen.
MalleoTrain und MalleoTrain Plus stabilisieren das Sprunggelenk aktiv, über neuromuskuläre Stimulation, durch die massierende Wechselkompression ihres Gestricks und ihrer Pelotten bei Bewegung. Die anatomisch geformten, viskoelastischen Pelotten liegen am Innen- und Außenknöchel an und füllen beidseitig den Zwischenraum bis zur Achillessehne vollständig aus. Sie schützen so nicht nur vor Druckspitzen, sondern verteilen den therapeutischen Druck auch in Bereiche, die vom Gestrick überspannt werden. Dadurch intensivieren sie die schmerzlindernde und muskelaktivierende Wirkung. MalleoTrain Plus bietet zusätzlich eine mechanisch stabilisierende Gurtung.
Aufgrund der Pelotten fällt der Platzbedarf beider Bandagen im Schuh etwas höher aus als bei den neuen Orthesen. Diese stabilisieren aktiv über eine kleine einklettbare Plantarpelotte bzw. eine integrierte Kompressionsbandage ohne Pelotten. Durch ihre Verbindung aus mechanischem Halt und neuromuskulärer Stimulation ergänzen MalleoLoc L und L3 das Therapieangebot für das Sprunggelenk um moderat stabilisierende Varianten für den Alltag, die in fast jedem Schuh getragen werden können.

Bilder: Bauerfeind